Numerus clausus: Studienplatz-Verteilung hakt noch immer – SPIEGEL ONLINE

Auch im kommenden Wintersemester werden wieder viele NC-Studienplätze frei bleiben – weil das Verteilverfahren nicht funktioniert. Das zeigt eine Antwort des Bildungsministeriums auf eine Kleine Anfrage.

Quelle: Numerus clausus: Studienplatz-Verteilung hakt noch immer – SPIEGEL ONLINE

Frist zur Stellung außerkapazitärer Anträge für das Sommersemester 2017

Studenten, die einen Antrag auf außerkapazitäre Zulassung an einer hessischen Universität oder Hochschule stellen wollen, haben jetzt noch knapp 6 Wochen Zeit. Die Ausschlussfrist für das Sommersemester ist der 1. März. Unbedingt notwendig ist jedoch, dass zuvor fristgerecht ein regulärer Zulassungsantrag bei der jeweiligen Uni oder Hochschule gestellt wurde. Diese Frist läuft in wenigen Tagen, am 15. Januar, ab.

Einblick für Studenten: Praktikum bei den Generälen – Campus – FAZ

Die amerikanische Armee in Europa ist um mehr Transparenz und Offenheit bemüht. Deshalb gewährt sie Studenten in ihrem Wiesbadener Hauptquartier einen Einblick in den militärischen Alltag.

Quelle: Einblick für Studenten: Praktikum bei den Generälen – Campus – FAZ

Welches Studium passt zu mir? – Studienanfänger verunsichert

Welches Studium passt zu mir, und wie schnell muss ich entscheiden? Die Angst vor einem Fehlgriff verunsichert viele Abiturienten. Aber das ist nicht das einzige Problem.

Quelle: Welches Studium passt zu mir? – Studienanfänger verunsichert

Kein außerkapazitärer Antrag ohne vorherigen Zulassungsantrag innerhalb der Kapazität

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat die Neuregelung des § 23 StudienplatzvergabeVO Hessen aus dem Jahr 2013 bestätigt und einen entsprechenden Normenkontrollantrag abgelehnt.

Die Antragstellerin hatte sich an mehreren Hochschulen für den Studiengang Humanmedizin beworben, unter anderem in Hessen. Zu diesem Zeitpunkt galt bereits die Neuregelung der StudienplatzvergabeVO, nach der ein Antrag auf Zulassung außerhalb festgesetzter Zulassungszahlen einen form- und fristgerechten Zulassungsantrag innerhalb der Kapazität voraussetzt. Einen solchen Antrag innerhalb der Kapazität hatte sie jedoch nicht gestellt.

Die Antragstellerin beantragte, die Norm für nichtig zu erklären und hilfsweise, dass sie im streitgegenständlichen Semester nicht anwendbar sein solle.

Sie begründete ihren Antrag damit, dass sie aufgrund ihrer Abiturnote ohnehin keinerlei Aussicht auf Zulassung innerhalb der Kapazität habe. Es sei einem Studienbewerber nicht zuzumuten, sich auch dann um einen Studienplatz innerhalb der Kapazität zu bewerben, wenn bereits bei Stellung eines solchen Antrags nach keiner Betrachtungsweise eine realistische Chance auf Zulassung bestehe.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof ist dieser Betrachtungsweise entgegengetreten. Der Antrag sei bereits unzulässig und in der Sache auch unbegründet. In einer etwas geschraubten Formulierung stellt der Verwaltungsgerichts klar, dass die Vorschriften des § 23 Satz 2 i.V.m. §3 Abs. 1 und § 23 Satz 1 StudienplatzvergabeVO nicht als mit höherrangigem Recht unvereinbar anzusehen sind.

Das Erfordernis einer fristgerechten Bewerbung im regulären Verfahren schränke das Grundrecht auf freien Hochschulzugang nach Art. Abs. 12 GG bzw. die Bewerbungsmöglichkeit außerhalb der Kapazität nicht dadurch ein, dass sich jeder Bewerber, ganz gleich, ob er Chancen auf einen Studienplatz inner- oder außerhalb der Kapazität habe, zunächst regulär an der Hochschule seiner Wahl bewerben müsse. Es stelle lediglich an den Studienbewerber die zumutbare, grundsätzlich für alle Bewerber geltende Anforderung einer Bewerbung um einen Studienplatz bei der in Frage kommenden Hochschule. Der Gedanke, das Grundrecht auf freien Hochschulzugang nach Art. 12 Abs. 1 GG bedürfe einer Sonderbehandlung der Antragsteller auf einen Studienplatz außerhalb der Kapazität gegenüber denen innerhalb der Kapazität, vermöge umgekehrt nicht zu überzeugen. Eine mit der Normenkontrollklage angestrebte Sonderbehandlung derjenigen, die einen Antrag auf Zulassung außerhalb der Kapazität stellten, wäre mit dem allgemeinen Gleichheitsgrundsatz gemäß Art. 3 GG nur schwerlich zu vereinbaren.

Az.: HessVGH 10 C 1528/13.N vom 16.09.2014

Ablauf der Frist zur Studienplatzbewerbung in Hessen

Die Frist zur Einreichung der regulären Zulassungsanträge für das Sommersemester 2015 an den hessischen Hochschulen läuft zum 15. Januar 2015 ab. Anträge auf außerkapazitäre Zulassung müssen bis zum 1. März 2015 bei den entsprechenden Hochschulen eingegangen sein.